Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Baunachfrage im vierten Quartal 2017 um 5,3 Prozent gestiegen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2018 >> NRW-Baunachfrage im vierten Quartal 2017 um 5,3 Prozent gestiegen

Inhaltsanfang

NRW-Baunachfrage im vierten Quartal 2017 um 5,3 Prozent gestiegen

Düsseldorf (IT.NRW). Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im vierten Quartal 2017 um 5,3 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, hat sich die Auftragslage damit sowohl im Hochbau (+8,8 Prozent) als auch im Tiefbau (+0,5 Prozent) verbessert.

Innerhalb des nordrhein-westfälischen Hochbaus fiel die Baunachfrage in den drei Bausparten im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal unterschiedlich aus: Anstiege verzeichneten der öffentliche Hochbau (+79,4 Prozent) und der Wohnungsbau (+30,9 Prozent). Dagegen war die Baunachfrage im gewerblichen und industriellen Hochbau (−13,5 Prozent) niedriger als im vierten Vierteljahr 2016.

Im Tiefbau entwickelte sich die Baunachfrage in den Bausparten ebenfalls unterschiedlich zum entsprechenden Vorjahresquartal: Einen Rückgang ermittelten die Statistiker im gewerblichen und industriellen Tiefbau (−20,7 Prozent) und im Straßenbau (−11,9 Prozent). Im sonstigen öffentlichen Tiefbau hingegen war die Baunachfrage um 41,8 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. (IT.NRW)

(047 / 18) Düsseldorf, den 26. Februar 2018