Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)

IT.NRW liefert amtliche Statistiken für das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen und seine Regionen sowie Angaben zur Organisation der Behörde und zu ihren Aufgaben.

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation - Statistik

 

Inhaltsanfang

Logo des gemeinsamen Statistikportals der Statistischen Ämter des Bundes und der LänderLogo Forschungsdatenzentrum

Aktuelles

NRW-Betriebe produzierten 2016 Fleisch und Fleischerzeugnisse im Wert von 11,4 Milliarden Euro

Fleischwaren

Im Jahr 2016 wurden in 235 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Fleisch und Fleischerzeugnisse im Wert von rund 11,4 Milliarden Euro hergestellt.
Mehr zum Verarbeitenden Gewerbe

2016 wurden knapp 15 000 Patienten wegen Osteoporoseerkrankungen in NRW-Krankenhäusern stationär behandelt

Arzt

Im Jahr 2016 wurden in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern 14 876 Patientinnen und Patienten aufgrund einer Osteoporoseerkrankung stationär behandelt.
Mehr zu Osteoporoseerkrankten

NRW-Industrie: Produktion im August 2017 um zwei Prozent gestiegen

Fließbandarbeiter

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das Verarbeitende Gewerbe (einschl. Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) erreichte im August 2017 einen Indexwert von 93,4 Punkten (Basisjahr 2010 = 100, arbeitstäglich bereinigt) und war damit um 2,0 Prozent höher als im August 2016.
Mehr zum Verarbeitenden Gewerbe

NRW: Nahezu die Hälfte der Schülerinnen und Schüler besuchten im Schuljahr 2016/17 eine Ganztagsschule

Schüler vor Buch

48,2 Prozent der 1,7 Millionen Schülerinnen und Schüler in der Primarstufe und der Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen in NRW nahmen im Schuljahr 2016/17 ein Ganztagsangebot und weitere 5,4 Prozent sonstige Betreuungsmaßnahmen an ihren Schulen in Anspruch.
Mehr zu Ganztags- und Betreuungsquoten

NRW-Gastgewerbe: Umsätze im August um 2,2 Prozent gestiegen

Kaffee und Eis

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe waren im August 2017 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 2,2 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahresmonat.
Mehr zum Gastgewerbe