Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW: 2008 wurden je Vollzeitarbeitskraft 1 759 Euro für die betriebliche Altersversorgung aufgewendet

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2011 >> NRW: 2008 wurden je Vollzeitarbeitskraft 1 759 Euro für die betriebliche Altersversorgung aufgewendet

Inhaltsanfang

NRW: 2008 wurden je Vollzeitarbeitskraft 1 759 Euro für die betriebliche Altersversorgung aufgewendet

Düsseldorf (IT.NRW). Die Bruttoarbeitskosten in Nordrhein-Westfalen betrugen im Jahresdurchschnitt 2008 insgesamt 50 438 Euro je Vollzeitarbeitskraft. Wie Information und Technik als Statistisches Landesamt mitteilt, ergab die europäische Arbeitskostenerhebung ferner, dass sich die Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung im Jahr 2008 je Arbeitnehmer durchschnittlich auf 1 759 Euro beliefen. Von den Beschäftigten wurden im Rahmen der Entgeltumwandlung 275 Euro aus den Bruttolöhnen und -gehältern erbracht. Die Zuschüsse der Arbeitgeber beliefen sich auf 1 484 Euro. Die Arbeitgeberbeiträge zur betrieblichen Altersversorgung bildeten damit den Hauptteil der nicht gesetzlich begründeten und somit "freiwillig" zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern vereinbarten Lohnnebenkosten in Höhe von 2 360 Euro.

Arbeitskosten in Nordrhein-Westfalen 2008
nach ausgewählten Arbeitskostenarten
Kostenarten Produzierendes
Gewerbe und
Dienstleistungs-
bereich
EUR Prozent
Bruttoarbeitskosten insgesamt 50 438 100,0
  Bruttolöhne und -gehälter 38 810 76,9
  Lohnnebenkosten 11 628 23,1
    davon:    
    gesetzliche Lohnnebenkosten 9 268 18,4
    nicht gesetzlich begründete Lohnnebenkosten 2 360 4,7
      darunter:    
      Aufwendungen für die betriebliche Altersversorgung
        ohne Entgeltumwandlung
1 484 2,9
     
Nachrichtlich:
Entgeltumwandlung der Arbeitnehmer für betriebliche
Altersversorgung (aus Bruttolöhnen und -gehältern)
275 0,5

Weitere Ergebnisse und Hintergrundinformationen über die Höhe und Struktur der Arbeitskosten in Nordrhein-Westfalen hat der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen jetzt in der Reihe „Statistik Kompakt“ unter dem Titel „Höhe und Struktur der Arbeitskosten in Nordrhein-Westfalen – Ergebnisse der Arbeitskostenerhebung 2008“ veröffentlicht. Die Analyse steht hier zum kostenlosen Download bereit. (IT.NRW)

(246 / 11) Düsseldorf, den 16. Dezember 2011