Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Unternehmen steigerten 2007 Umsatz um 3,1 Prozent

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Ausgewählte Meldungen 2009 >> NRW-Unternehmen steigerten 2007 Umsatz um 3,1 Prozent

Inhaltsanfang

NRW-Unternehmen steigerten 2007 Umsatz um 3,1 Prozent

Düsseldorf (IT.NRW). Um 39 Milliarden Euro oder 3,1 Prozent konnte die NRW-Wirtschaft nach jetzt vorliegenden Ergebnissen der Umsatzsteuerstatistik ihre Umsätze im Jahr 2007 steigern. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, belief sich der Gesamtumsatz (Lieferungen und Leistungen im Inland sowie Exporte) der 662 900 im Lande ansässigen Unternehmen auf 1,312 Billionen Euro.

Gemessen am Umsatzvolumen waren auch 2007 wieder das Verarbeitende Gewerbe (451,4 Milliarden Euro; +7,5 Prozent gegenüber 2006) und der Bereich „Handel sowie Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen und Gebrauchsgütern“ (447,1 Milliarden Euro; +1,3 Prozent) die bedeutendsten Wirtschaftsbereiche in NRW. Durch die höhere Zuwachsrate war das Verarbeitende Gewerbe erstmals seit 15 Jahren wieder umsatzstärkster Wirtschaftsbereich.

Die durchschnittliche Exportquote stieg 2007 – bezogen auf alle Wirtschaftsbereiche – von 15,4 Prozent auf 16,6 Prozent. Exportintensivste Branche war mit einer Exportquote von 33,1 Prozent (2006: 32,2 Prozent) wiederum das Verarbeitende Gewerbe.

Ein Drittel des Gesamtumsatzes in Nordrhein-Westfalen erwirtschafteten Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro. 2007 gab es landesweit 110 dieser Umsatzmilliardäre – zusammen erzielten sie Umsätze in Höhe von 444 Milliarden Euro. Alle Angaben der Umsatzsteuerstatistik beziehen sich auf Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 17 500 Euro. (IT.NRW)

(025 / 09) Düsseldorf, den 17. Februar 2009

Ergebnisse für Gemeinden, Städte und Kreise werden voraussichtlich Anfang März 2009 vorliegen.