Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018: IT.NRW sucht noch weitere, spezielle Haushalte, die ein Haushaltsbuch führen möchten

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2018 >> Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018: IT.NRW sucht noch weitere, spezielle Haushalte, die ein Haushaltsbuch führen möchten

Inhaltsanfang

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018: IT.NRW sucht noch weitere, spezielle Haushalte, die ein Haushaltsbuch führen möchten

Düsseldorf (IT.NRW). Für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) sucht der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen in seiner Funktion als amtliche Statistikstelle des Landes noch weitere Haushalte in NRW (u. a. Haushalte von Erwerbslosen, Selbstständigen, Alleinerziehenden, Familien mit einem Kind), die für ein Dankeschön von mindestens 90 Euro an der Befragung teilnehmen. Die Freiwilligen sollen im Jahr 2018 drei Monate lang ihre Einnahmen und Ausgaben in einem Haushaltsbuch erfassen. Auch Angaben zur Ausstattung der Haushalte mit langlebigen Gebrauchsgütern (z. B. Unterhaltungselektronik) sowie zu den Wohn- und Vermögensverhältnissen werden erfragt.

Anhand der Angaben der Teilnehmer können beispielsweise auch Aussagen zu den Konsumausgaben getroffen werden: Die Ergebnisse der letzten EVS aus dem Jahr 2013 zeigen, dass zum Beispiel Haushalte von Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen durchschnittlich 67,5 Prozent ihrer gesamten Konsumausgaben für Wohnung und Nahrungsmittel aufgewendet hatten; im Landesdurchschnitt hatte dieser Anteil bei 49,2 Prozent gelegen. Die monatlichen Gesamtausgaben der Arbeitslosenhaushalte für Konsumzwecke waren nur etwa halb so hoch wie die mittleren Ausgaben aller Haushaltstypen. Zudem waren die Ausgaben allein für Wohnen und Lebensmittel monatlich um 385 Euro niedriger als beim durchschnittlichen NRW-Haushalt. Die Ergebnisse der EVS sind Entscheidungs- und Bewertungsgrundlagen, um die Lebensverhältnisse und Veränderungen im Konsumverhalten der Bürger sowie sich verändernde Kosten ständig korrekt widerspiegeln zu können. Um auch die entsprechenden Regelbedarfe für die Sozialgesetzgebung (Harz IV oder ALG II) aktualisieren zu können, wird die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe alle fünf Jahre erhoben.

Haushalte die mitmachen möchten, gehen am besten direkt auf die Internetseite der EVS (www.evs.nrw.de). Hier finden sich detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS 2018 sowie weitere ausgewählte Ergebnisse der EVS 2013. Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 9449−314 stehen die Statistiker für weitere Fragen bereit. Auch per E-Mail (evs2018@it.nrw.de) können von Information und Technik NRW weitere Details angefordert wenden. Bitte beachten Sie, dass für einige Haushaltsgruppen bereits ausreichend Anmeldungen vorliegen und eine Teilnahme nicht mehr garantiert werden kann. Datenschutz und statistische Geheimhaltung sind – wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik – umfassend gewährleistet. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet. (IT.NRW)

(039 / 18) Düsseldorf, den 20. Februar 2018