Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - 2016 wurden in NRW 1 781 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften geschlossen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2018 >> 2016 wurden in NRW 1 781 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften geschlossen

Inhaltsanfang

2016 wurden in NRW 1 781 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften geschlossen

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2016 wurden in den nordrhein-westfälischen Standesämtern 1 781 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften beurkundet. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren das 7,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (2015: 1 663). Seit dem Jahr 2014 (1 715) werden entsprechende Daten im Rahmen der Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung bei den Standesämtern erhoben.

944 weibliche (+10,2 Prozent gegenüber 2015) und 837 (+3,8 Prozent) männliche Paare gaben sich 2016 in Nordrhein-Westfalen das „Ja-Wort”. Frauen waren bei den im Jahr 2016 in Nordrhein-Westfalen begründeten gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften im Durchschnitt 40,5 Jahre, Männer 42,8 Jahre alt. Eheschließende waren dagegen zum Zeitpunkt der standesamtlichen Trauung mit 34,6 Jahren (Frauen) bzw. 37,4 Jahren (Männer) über fünf Jahre jünger. Der Altersunterschied der Lebenspartner lag bei 30,6 Prozent der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften zwischen zwei und fünf Jahren.

Bei 84,3 Prozent der im vergangenen Jahr beurkundeten gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften besaßen beide Personen die deutsche Staatsangehörigkeit. In 1,7 Prozent der Fälle waren beide Partnerinnen bzw. Partner Ausländer.

Die landesweit höchste Zahl an neu begründeten gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften wies auch im Jahr 2016 die Stadt Köln mit 325 Fällen auf. Auf den weiteren Plätzen lagen Düsseldorf (107) und Essen (64). Die niedrigsten Werte ermittelten die Statistiker für den Kreis Höxter (4), den Kreis Olpe (6) sowie für die Stadt Hagen (7). (IT.NRW)

(029 / 18) Düsseldorf, den 07. Februar 2018