Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Industrie produzierte über 39 000 Tonnen Mischungen von Riechstoffen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2017 >> NRW-Industrie produzierte über 39 000 Tonnen Mischungen von Riechstoffen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Inhaltsanfang

NRW-Industrie produzierte über 39 000 Tonnen Mischungen von Riechstoffen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Düsseldorf (IT.NRW). In Nordrhein-Westfalen wurden im Jahr 2016 in acht Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 39 400 Tonnen Mischungen von Riechstoffen (insbesondere etherische Öle) für die Lebensmittel- oder Getränkeindustrie im Wert von 325 Millionen Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war der Absatzwert damit um 5,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die hergestellte Menge war um 2,9 Prozent höher als 2015. Gegenüber dem Jahr 2010 haben sich die Produktionsmenge um 61,9 Prozent und der Produktionswert um 32,2 Prozent erhöht.

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 96 500 Tonnen (+16,1 Prozent gegenüber 2015) Mischungen von Riechstoffen im Wert von 939 Millionen Euro (+18,0 Prozent) produziert. Der Anteil Nordrhein-Westfalens an der insgesamt in Deutschland hergestellten Menge Riechstoffe lag bei 40,8 Prozent.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, wurden im Zeitraum von Januar bis September 2017 in Nordrhein-Westfalen in acht Betrieben 31 000 Tonnen (+5,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) Riechstoffe im Wert von 276 Millionen Euro (+12,6 Prozent) hergestellt.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen. (IT.NRW)

(334 / 17) Düsseldorf, den 04. Dezember 2017