Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Industrie produzierte im Jahr 2016 elektrische Haushaltsgeräte im Wert von über 2 Milliarden Euro

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2017 >> NRW-Industrie produzierte im Jahr 2016 elektrische Haushaltsgeräte im Wert von über 2 Milliarden Euro

Inhaltsanfang

NRW-Industrie produzierte im Jahr 2016 elektrische Haushaltsgeräte im Wert von über 2 Milliarden Euro

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2016 wurden in 28 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes elektrische Haushaltsgeräte und Teile dafür (einschl. elektrischer Geräte zum Heizen) im Wert von 2,3 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war damit der Absatzwert nominal um 4,9 Prozent höher als 2015. Gegenüber dem Jahr 2010 stieg der Produktionswert um 20,2 Prozent.

2016 wurden in Nordrhein-Westfalen u. a. in 23 Betrieben elektrische Haushaltsgeräte (z. B. Waschmaschinen und Trockner, Backöfen und Herde sowie Staubsauger und Spülmaschinen) im Wert von 1,8 Milliarden Euro (+4,2 Prozent gegenüber 2015) produziert. Elf Betriebe stellten Teile für elektrische Haushaltsgeräte im Wert von 463 Millionen Euro (+7,7 Prozent) her.

Der Wert der bundesweit hergestellten elektrischen Haushaltsgeräte lag 2016 bei 8,2 Milliarden Euro (+5,9 Prozent gegenüber 2015). 27,4 Prozent des gesamten Produktionswertes in Deutschland entfielen auf die nordrhein-westfälischen Betriebe.

Im ersten Halbjahr 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen in 27 Betrieben elektrische Haushaltsgeräte mit einem Produktionswert von 1,2 Milliarden Euro (+6,7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) hergestellt.

Wie die Statistiker mitteilen, beziehen sich die genannten Ergebnisse auf Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(285 / 17) Düsseldorf, den 06. Oktober 2017