Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Flughäfen: 8,4 Prozent mehr Passagiere im ersten Halbjahr 2017

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2017 >> NRW-Flughäfen: 8,4 Prozent mehr Passagiere im ersten Halbjahr 2017

Inhaltsanfang

NRW-Flughäfen: 8,4 Prozent mehr Passagiere im ersten Halbjahr 2017

Düsseldorf (IT.NRW). Von den sechs großen NRW-Flughäfen flogen im ersten Halbjahr 2017 nahezu zehn Millionen Passagiere ab; das waren 8,4 Prozent mehr Fluggäste als im ersten Halbjahr 2016. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, starteten damit 18,1 Prozent aller gewerblich beförderten Passagiere in Deutschland von einem der Hauptverkehrsflughäfen in NRW. Knapp 7,8 Millionen der von den NRW-Flughäfen gestarteten Passagiere flogen ins Ausland (+9,6 Prozent); das Passagieraufkommen bei Inlandsflügen lag bei 2,2 Millionen Passagieren (+4,3 Prozent).

Von den großen NRW-Flughäfen im ersten Halbjahr 2017 gestartete Passagiere
Flughafen mit Ziel im … insgesamt
Inland Ausland
Passagiere (Einsteiger) Zu- (+) bzw.
Abnahme (–)
gegenüber
Jan. – Juni
2016
  Düsseldorf 1 163 500 4 747 000 5 910 500 +11,8 %
  Köln/Bonn 880 000 1 958 500 2 838 500 +4,5 %
  Dortmund 46 800 415 300 462 100 +2,8 %
  Niederrhein (Weeze) 1 200 421 900 423 000 −3,0 %
  Münster/Osnabrück 91 400 102 800 194 200 +13,4 %
  Paderborn/Lippstadt 37 600 106 700 144 300 +2,7 %
Insgesamt 2 220 600 7 752 000 9 972 600 + 8,4 %

Das Passagieraufkommen bei Abflügen ins Ausland stieg im ersten Halbjahr 2017 an den Flughäfen in Münster/Osnabrück um 18,6 Prozent, in Düsseldorf um 13,3 Prozent, in Köln/Bonn um 6,2 Prozent und in Dortmund um 2,0 Prozent. Rückläufige Zahlen bei den Auslandspassagieren verzeichneten dagegen die Flughäfen Niederrhein/Weeze (−3,3 Prozent) und Paderborn/Lippstadt (−2,0 Prozent). (IT.NRW)

(265 / 17) Düsseldorf, den 21. September 2017