Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW: Lohnunterschied zwischen Ungelernten und leitenden Angestellten wieder gestiegen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2017 >> NRW: Lohnunterschied zwischen Ungelernten und leitenden Angestellten wieder gestiegen

Inhaltsanfang

NRW: Lohnunterschied zwischen Ungelernten und leitenden Angestellten wieder gestiegen

Düsseldorf (IT.NRW). Die Bruttojahresverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen waren 2016 mit durchschnittlich 50 246 Euro um 2,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anlässlich des Tages der Arbeit mitteilt, verzeichneten leitende Angestellte mit 94 686 Euro (+3,9 Prozent) und herausgehobene Fachkräfte mit 58 702 Euro (+2,5 Prozent) im vergangenen Jahr überdurchschnittliche Lohnzuwächse. Für Fachkräfte (40 451 Euro, +2,0 Prozent), angelernte Kräfte (32 911 Euro; +1,2 Prozent) und insbesondere ungelernte Kräfte (26 615 Euro; +0,6 Prozent) fielen die Verdienststeigerungen geringer aus.

Bruttojahresverdienste

Grafik als Datentabelle

Wie die Statistiker mitteilen, erhöhte sich damit der Lohnunterschied zwischen leitenden Angestellten und ungelernten Kräften in Nordrhein-Westfalen um 3 407 Euro auf 68 071 Euro, nachdem er im Jahr der Mindestlohneinführung (2015) zum ersten Mal seit acht Jahren gesunken war. (IT.NRW)

(106 / 17) Düsseldorf, den 28. April 2017