Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW: Verdienste leitender Arbeitnehmer stiegen 2014 um 3,6 Prozent - die ungelernter Arbeitskräfte um 0,8 Prozent

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2015 >> NRW: Verdienste leitender Arbeitnehmer stiegen 2014 um 3,6 Prozent - die ungelernter Arbeitskräfte um 0,8 Prozent

Inhaltsanfang

NRW: Verdienste leitender Arbeitnehmer stiegen 2014 um 3,6 Prozent - die ungelernter Arbeitskräfte um 0,8 Prozent

Düsseldorf (IT.NRW). Die Bruttojahresverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen waren 2014 mit durchschnittlich 48 814 Euro um 3,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai 2015 mitteilt, verzeichneten im vergangenen Jahr insbesondere Arbeitnehmer in leitender Position (+3,6 Prozent auf 91 247 Euro) und herausgehobene Fachkräfte (+4,9 Prozent auf 57 200 Euro) überdurchschnittliche Lohnzuwächse. Fachkräfte (+0,9 Prozent auf 38 983 Euro), angelernte Kräfte (+0,8 Prozent auf 31 921 Euro) und ungelernte Kräfte (+0,8 Prozent auf 25 798 Euro) mussten sich hingegen mit einer jeweils unterdurchschnittlichen Lohnentwicklung zufrieden geben.

Bruttojahresverdienste

Grafik als Datentabelle

Wie die Statistiker weiter mitteilen, erhöhte sich der Lohnunterschied zwischen leitenden Angestellten und ungelernten Kräften im Vergleich zum Jahr 2013 um 2 929 Euro auf 65 449 Euro. (IT.NRW)

(109 / 15) Düsseldorf, den 30. April 2015