Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW: Private Haushalte besitzen 4,7 Millionen Spielkonsolen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2013 >> NRW: Private Haushalte besitzen 4,7 Millionen Spielkonsolen

Inhaltsanfang

NRW: Private Haushalte besitzen 4,7 Millionen Spielkonsolen

Düsseldorf (IT.NRW). Anfang 2013 verfügten 2,6 Millionen der insgesamt 8,6 Millionen privaten Haushalte in Nordrhein-Westfalen über 4,7 Millionen Spielkonsolen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand von Ergebnissen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 mitteilt, besaß damit rund ein Drittel aller Haushalte (30,6 Prozent) mindestens eine Spielkonsole. 23,1 Prozent der Konsolenbesitzer hatten zwei Geräte, 18,6 Prozent verfügten sogar über mehr als zwei Spielkonsolen. Gegenüber dem Jahr 2008 (damals: 20,6 Prozent) ist die Zahl der privaten Haushalten mit Spielkonsolen um 10 Prozentpunkte gestiegen.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, waren Haushalte, in denen Kinder leben, häufiger mit Spielkonsolen ausgestattet: In zwei Drittel der Paarhaushalte mit Kindern (66,8 Prozent) und in knapp drei Fünftel der Haushalte von Alleinerziehenden (58,8 Prozent) konnte an einer Konsole gespielt werden. Geringer fielen die Anteile bei Paaren ohne Kinder (19,7 Prozent) und Alleinlebenden (13,4 Prozent) aus. Von den alleinlebenden Frauen besaß Anfang 2013 lediglich jede zehnte (10,2 Prozent) eine Spielkonsole.

Die Preise für Spielkonsolen entwickelten sich in Nordrhein-Westfalen in den letzten drei Jahren rückläufig. Von Januar bis November 2013 gaben die Preise für die beliebten Spielgeräte um 16,1 Prozent nach. (IT.NRW)

(321 / 13) Düsseldorf, den 20. Dezember 2013

Weitere Ergebnisse zur Ausstattung der privaten Haushalte in NRW mit langlebigen Gebrauchsgütern finden Sie hier.