Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW: Jahresverdienste der Vollzeitbeschäftigten 2012 um 3,1 Prozent gestiegen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2013 >> NRW: Jahresverdienste der Vollzeitbeschäftigten 2012 um 3,1 Prozent gestiegen

Inhaltsanfang

NRW: Jahresverdienste der Vollzeitbeschäftigten 2012 um 3,1 Prozent gestiegen

Düsseldorf (IT.NRW). Die effektiven Bruttojahresverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein‑Westfalen lagen im Jahr 2012 mit durchschnittlich 47 188 Euro um 3,1 Prozent über denen des Jahres 2011. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, blieb die bezahlte Wochenarbeitszeit mit 39,0 Stunden nahezu unverändert (2011 = 39,1 Stunden). Die höchsten Gehälter wurden mit 71 287 Euro an Vollzeitbeschäftigte im Wirtschaftszweig „Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben; Unternehmensberatung” gezahlt, die niedrigsten an Leiharbeitnehmer/-innen (Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften), deren Jahresverdienst sich im Schnitt auf 24 621 Euro belief.

Bruttojahresverdienste und bezahlte durchschnittliche Wochenarbeitszeit
voll- und teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein‑Westfalen 2012
ausgewählte Wirtschaftsabschnitte
und -zweige (WZ 2008)
Vollzeitbeschäftigte Teilzeitbeschäftigte
in Euro in Stunden in Euro in Stunden
Produzierendes Gewerbe 48 598 38,4 24 602 24,2
  darunter        
  Verarbeitendes Gewerbe 49 277 38,1 25 077 24,8
  Energieversorgung 68 236 38,9 41 477 25,2
  Baugewerbe 39 832 39,1 16 205 20,3
Dienstleistungen 46 353 39,3 21 958 23,9
  darunter        
  Handel; Instandhaltung
    und Reparatur von Kraftfahrzeugen
46 984 38,7 19 150 24,0
  Gastgewerbe 27 748 39,2 13 589 25,8
  Erbringung von freiberuflichen,
    wissenschaftlichen und technischen
    Dienstleistungen
59 368 39,0 27 096 23,8
    darunter        
    Verwaltung und Führung von
      Unternehmen und Betrieben;
      Unternehmensberatung
71 287 38,8 32 747 24,3
  Erbringung von sonstigen wirt-
    schaftlichen Dienstleistungen
30 331 38,8 13 839 23,9
    darunter        
    Vermittlung und Überlassung
      von Arbeitskräften
24 621 37,5 16 228 26,0
  Öffentliche Verwaltung, Verteidi-
    gung, Sozialversicherung
43 026 40,0 24 648 24,0
  Gesundheits- und Sozialwesen 44 677 39,3 22 537 23,9
Insgesamt 47 188 39,0 22 189 23,9

Teilzeitbeschäftigte erzielten im Jahr 2012 bei einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 23,9 Stunden einen Jahresverdienst von 22 189 Euro (+3,3 Prozent gegenüber 2011); die Entlohnung geringfügig Beschäftigter stieg um 1,3 Prozent auf 3 617 Euro im Jahr.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, muss aufgrund von methodischen Änderungen (veränderter Berichtskreis und Umstellung der Wirtschaftszweigsystematik) auf eine Darstellung von Veränderungsraten in den einzelnen Wirtschaftszweigen verzichtet werden. (IT.NRW)

(081 / 13) Düsseldorf, den 10. April 2013