Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - Wo bleibt mein Geld? – Freiwillige gesucht, die ein Haushaltsbuch führen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2012 >> Wo bleibt mein Geld? – Freiwillige gesucht, die ein Haushaltsbuch führen

Inhaltsanfang

Wo bleibt mein Geld? – Freiwillige gesucht, die ein Haushaltsbuch führen

Düsseldorf (IT.NRW). Zu Hause Buch zu führen, alle Einnahmen und Ausgaben zu notieren – das ist zwar mit Aufwand verbunden, aber es zahlt sich aus: Man bekommt einen genauen Überblick darüber, wo das Geld bleibt. Für die „Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013” (EVS) sucht der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein‑Westfalen (IT.NRW) in seiner Funktion als Statistisches Landesamt 15 500 Haushalte in NRW, die bereit sind, freiwillig drei Monate lang ihre Einnahmen und Ausgaben in einem Haushaltsbuch festzuhalten. Zweck der Aktion ist es, statistische Informationen über Einkünfte, Verbrauchsgewohnheiten, Vermögensbildung, Verschuldung, Wohnsituation und Ausstattung mit ausgewählten Gebrauchsgütern wie z. B. Pkws oder PCs in privaten Haushalten zu gewinnen. Als „Dankeschön” erhalten alle teilnehmenden Haushalte nach Abschluss der Befragung – abhängig von der Haushaltgröße und der Art der Teilnahme – eine Aufwandsentschädigung von mindestens 80 Euro.

Detaillierte Infos finden Interessierte im Internet unter www.evs.nrw.de. Auf dieser Seite besteht auch die Möglichkeit, sich direkt über ein Teilnahmeformular anzumelden. Familien, Paare, Singles oder Alleinerziehende, die sich an der Erhebung beteiligen möchten, können sich auch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 9449314, per E-Mail oder per Briefpost (IT.NRW, Stichwort EVS, Postfach 10 11 05, 40002 Düsseldorf) mit den Statistikern in Verbindung setzen.

Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe wird 2013 von den statistischen Landesämtern in allen Bundesländern durchgeführt. Bereits seit 50 Jahren findet diese Erhebung im Abstand von fünf Jahren statt. Die EVS liefert insbesondere für Politik und Wissenschaft unverzichtbare Erkenntnisse über die Lebenssituation der privaten Haushalte in Nordrhein‑Westfalen und den anderen Bundesländern. Die Ergebnisse der Stichprobe bilden beispielsweise die Basis für die Berechnung der Regelsätze in der Sozialhilfe und sie werden für die Zusammensetzung des Warenkorbes herangezogen, der zur Ermittlung des Verbraucherpreisindexes benötigt wird. Datenschutz und statistische Geheimhaltung sind bei der EVS – wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik – umfassend gewährleistet. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet. (IT.NRW)

(190 / 12) Düsseldorf, den 20. August 2012