Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - Frauen in NRW verdienen ein Fünftel weniger als Männer

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Ausgewählte Meldungen 2009 >> Frauen in NRW verdienen ein Fünftel weniger als Männer

Inhaltsanfang

Frauen in NRW verdienen ein Fünftel weniger als Männer

Düsseldorf (IT.NRW). Vollzeitbeschäftigte in NRW erzielten im dritten Quartal 2008 einen durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 19,11 Euro. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anlässlich des internationalen Frauentags (8. März) mitteilt, verdienen Frauen ein Fünftel weniger als Männer. Die Verdienste vollzeitbeschäftigter Frauen lagen mit 16,30 Euro je Stunde um 19 Prozent unter denen der Männer (20,13 Euro). Teilzeitbeschäftigte Frauen verdienten dagegen mit 14,62 Euro je Stunde sogar mehr als ihre männlichen Kollegen (14,44 Euro). Dieser knappe Verdienstvorsprung im Teilzeitbereich ist vor allem auf die im Schnitt höhere Qualifikation teilzeitbeschäftigter Frauen zurückzuführen.

Durchschnittliche Bruttoverdienste in Nordrhein-Westfalen im dritten Quartal 2008
Wirtschaftsbereich Vollzeitbeschäftigte Teilzeitbeschäftigte
Frauen Männer Frauen Männer
in Euro je Stunde
  Produzierendes Gewerbe 16,43 20,36 15,31 16,17
  Bergbau und
    Gewinnung von Steinen und Erden
19,25 19,17 18,79 16,48
  Verarbeitendes Gewerbe 16,22 20,71 15,14 15,93
  Energie-, Wasserversorgung 21,07 25,26 20,19 22,81
  Baugewerbe 16,15 17,02 14,19 15,89
  Dienstleistungen (ohne öffentliche
     Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung)
16,26 19,90 14,52 14,21
  Handel; Instandhaltung und Reparatur
     von Kfz und Gebrauchsgütern
14,95 18,89 12,78 12,18
  Gastgewerbe 10,27 12,31 9,18 8,84
  Verkehr und Nachrichtenübermittlung 15,69 16,11 14,96 14,64
  Kredit- und Versicherungsgewerbe 19,73 26,75 18,78 19,88
  Grundstücks- und Wohnungswesen,
     Vermietung beweglicher Sachen, Erbringung
     von wirtschaftl. Dienstleistungen
16,69 20,77 12,35 12,48
  Erziehung und Unterricht 17,71 20,29 16,79 17,25
  Gesundheits-, Veterinär- und Sozialwesen 16,55 22,77 15,95 17,27
  Erbringung von sonst. öffentlichen
     und persönlichen Dienstleistungen
15,89 20,79 14,67 15,44
Insgesamt 16,30 20,13 14,62 14,44

Einmalige oder in unregelmäßigen Abständen geleistete Zahlungen sind in den dargestellten Ergebnissen nicht enthalten. (IT.NRW)

(039 / 09) Düsseldorf, den 06. März 2009