Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - Elektronisches Grundbuch

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Informationstechnik >> Anwendungen und Entwicklungen >> Anwendungen >> Elektronisches Grundbuch

Inhaltsanfang

Elektronisches Grundbuch

Das Justizministerium Nordrhein-Westfalen beauftragte im Jahr 2002 das damalige GGRZ Hagen, jetzt Niederlassung Hagen von Information und Technik Nordrhein-Westfalen, die Führung der Grundbücher auf elektronische Bearbeitung umzustellen. Primäres Ziel war es, amtsinterne Abläufe in den 130 Amtsgerichten zu vereinfachen und die Eintragungsverfahren zu beschleunigen.
Das Großprojekt wurde 2007 termingerecht abgeschlossen. Seitdem werden rund 6 Millionen Grundbücher elektronisch geführt.

Das elektronische Grundbuch ist in mehrere justizübergreifende Fachanwendungen eingebettet: So führt die Verknüpfung mit dem Kassenverfahren der Justiz JUKOS dazu, dass die Kostenrechnungen weitestgehend automatisiert erzeugt und versendet werden können. Aufgrund der elektronischen Anbindung an das Kataster (54 Katasterämter) steht dem Grundbuchamt nunmehr auch in elektronischer Form eine strukturierte Datenbasis für die Recherche nach Flurstücken und Eigentümern zur Verfügung.
Ein besonderer Service stellt das von IT.NRW auf Basis von Web-Technologie entwickelte Grundbuchabrufverfahren (Internet-Grundbucheinsicht) dar. Damit ist es seit 2004 für Notare, Vermessungsingenieure, Gerichte, Behörden und Versorgungsunternehmen möglich, über das Internet auch außerhalb der Dienstzeiten Grundbucheinsicht zu nehmen.

IT.NRW betreut den kompletten technischen Teil des Verfahrens. Aufgrund der hohen Ansprüche an Verfügbarkeit und Sicherheit steht ein geclustertes System, bestehend aus zwei Solaris-Hochleistungsrechnern, zur Verfügung.
Die dauerhafte und unveränderliche Archivierung der Daten erfolgt mittels modernster Speichertechnologie, die über mehrere Standorte verteilt ist.

Kundenmanagement IT
Telefon: 0211 9449-2020
E-Mail: kit@it.nrw.de