Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - AGM - Automatisiertes Gerichtliches Mahnverfahren

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Informationstechnik >> Anwendungen und Entwicklungen >> Anwendungen >> AGM - Automatisiertes Gerichtliches Mahnverfahren

Inhaltsanfang

AGM - Automatisiertes Gerichtliches Mahnverfahren

Das Automatisierte Gerichtliche Mahnverfahren ist ein effizientes Instrument zur rechtskräftigen Feststellung unbestrittener Geldforderungen. Der Zugang zu diesem Verfahren ist jedermann jederzeit per Papierantrag, Datenträger oder Internet möglich. In kürzester Zeit können berechtigte Ansprüche rechtswirksam und vollstreckbar tituliert werden, indem ein Mahn- bzw. Vollstreckungsbescheid zugestellt wird.

Den Mahngerichten wird über eine moderne Dialogkomponente die vollständige Kontrolle des gesamten automatisierten Ablaufs ermöglicht. Beim Verfahren AGM handelt es sich aus technologischer Sicht um ein Batchverfahren mit Client/Server-gestützter Dialogkomponente. Die Basis-Software wird zentral durch das Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt, während die Prozedur-Umgebung sowie Tools und Erweiterungen bei Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) entwickelt werden.
Die Projektsteuerung und -finanzierung obliegt dem Verbund der das Verfahren einsetzenden Bundesländer.

Charakteristisch für das Verfahren sind hohe Fallzahlen (2008 ca. 2.241.000 Anträge in NRW), komplexe Bearbeitungsalgorithmen, riesige Druckmengen sowie höchste Anforderungen an Datenschutz, Datensicherheit und Datenintegrität.
Im Rahmen der Programmpflege und zur Anpassung an rechtliche oder technische Änderungen erfolgt ein vierteljährlicher Release-Wechsel.

Die Eingangsdaten werden per elektronischer Datenübertragung von den beiden Zentralen Mahngerichten (Hagen und Euskirchen) bereit gestellt. Es wird gemäß den Vorgaben der Justiz Nordrhein-Westfalens ein werktäglicher Produktionslauf für jedes der beiden Mahngerichte durchgeführt. Die in den täglichen Produktionsläufen entstandenen Formulare und Schreiben werden über das hochmoderne Druck- und Versandzentrum von IT.NRW zu Papier gebracht und versendet.
Die Archivierung abgeschlossener Fälle erfolgt unter Nutzung eines sehr performanten Storage Systems, das höchste Datensicherheit und schnelle Zugriffe bietet.

Kundenmanagement IT
Telefon: 0211 9449-2020
E-Mail: kit@it.nrw.de