Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Industrie produzierte 2013 elektrische Ausrüstungen im Wert von 15,5 Milliarden Euro

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2015 >> NRW-Industrie produzierte 2013 elektrische Ausrüstungen im Wert von 15,5 Milliarden Euro

Inhaltsanfang

NRW-Industrie produzierte 2013 elektrische Ausrüstungen im Wert von 15,5 Milliarden Euro

Düsseldorf (IT.NRW). 559 nordrhein-westfälische Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes stellten im Jahr 2013 elektrische Ausrüstungen im Wert von 15,5 Milliarden Euro her. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich der in Dortmund stattfindenden Fachmesse „elektrotechnik“ (18. bis 20. Februar 2015) mitteilt, war der Absatzwert damit um 2,0 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Zu den in NRW hergestellten elektrischen Ausrüstungen zählen u. a. Elektromotoren, Generatoren, Verteilungs- und Schalteinrichtungen, deren Absatz im Jahr 2013 bei fünf Milliarden Euro (−3,7 Prozent geg. 2012) lag. Außerdem wurden Kabel und elektrisches Installationsmaterial im Wert von 4,3 Milliarden Euro (+0,2 Prozent) produziert. Des Weiteren stellten 364 nordrhein-westfälische Betriebe Datenverarbeitungsgeräte, elektronische und optische Erzeugnisse (wie z. B. elektronische Bauelemente und Leiterplatten sowie Mess- , Kontroll-, Navigations- u. ä. Instrumente und Vorrichtungen) im Wert von 5,6 Milliarden Euro (−3,0 Prozent) her.

Von Januar bis September 2014 wurden in Nordrhein-Westfalen elektrische Ausrüstungen im Wert von 12,1 Milliarden Euro (+5,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) hergestellt. Die Produktion von Datenverarbeitungsgeräten sowie elektronischen und optischen Erzeugnissen erreichte in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres einen Wert von 4,2 Milliarden Euro (+3,3 Prozent).

Wie die Statistiker mitteilen, beziehen sich die genannten Ergebnisse auf Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(034 / 15) Düsseldorf, den 17. Februar 2015