Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - NRW-Wirtschaftsleistung 2012 im Regionalvergleich: Bonn mit Spitzenwert

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2014 >> NRW-Wirtschaftsleistung 2012 im Regionalvergleich: Bonn mit Spitzenwert

Inhaltsanfang

NRW-Wirtschaftsleistung 2012 im Regionalvergleich: Bonn mit Spitzenwert

Düsseldorf (IT.NRW). Die Wirtschaftsleistung des Landes Nordrhein-Westfalen –  hier dargestellt durch das Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen – lag im Jahr 2012 bei 65 964 Euro je Erwerbstätigen. Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, erreichte die Stadt Bonn mit 83 394 Euro je Erwerbstätigen den höchsten Wert unter den 22 kreisfreien Städten und 31 Kreisen des Landes. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Städte Düsseldorf mit 82 667 Euro und Leverkusen mit 81 843 Euro je Erwerbstätigen. Die niedrigsten Werte verzeichneten der Kreis Heinsberg (56 072 Euro), die Stadt Herne (54 461 Euro) und die Stadt Bottrop (50 274 Euro).

Das Bruttoinlandsprodukt in Nordrhein-Westfalen belief sich im Jahr 2012 insgesamt auf 587 Milliarden Euro, das waren 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Allein die Städte Köln und Düsseldorf trugen mit 8,2 bzw. 7,1 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des Landes bei und waren damit 2012 die bedeutendsten Wirtschaftsstandorte in NRW.

Von den kreisfreien Städten und Kreisen NRWs erreichte 2012 der Kreis Heinsberg mit +5,9 Prozent die höchste Zuwachsrate des Bruttoinlandsproduktes gegenüber dem Vorjahr. Der Kreis Paderborn und die Stadt Mönchengladbach lagen gemeinsam mit jeweils 5,5 Prozent auf dem zweiten Platz. Den stärksten Rückgang beim Bruttoinlandsprodukt ermittelten die Statistiker für die Stadt Oberhausen (−5,1 Prozent). (IT.NRW)

(185/ 14) Düsseldorf, den 04. Juli 2014

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie hier.