Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - 2011 lebten in Nordrhein-Westfalen 3,1 Millionen Menschen allein

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2014 >> 2011 lebten in Nordrhein-Westfalen 3,1 Millionen Menschen allein

Inhaltsanfang

2011 lebten in Nordrhein-Westfalen 3,1 Millionen Menschen allein

Düsseldorf (IT.NRW). Am 9. Mai 2011 lebten in den 8,1 Millionen nordrhein- westfälischen Privathaushalten 3,1 Millionen Menschen allein. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand von Ergebnissen des Zensus 2011 mitteilt, waren damit fast zwei von fünf Privathaushalten (38 Prozent) Einpersonenhaushalte. In jedem dritten Haushalt (2,7 Millionen) lebten zwei, in jedem siebten (1,1 Millionen) drei, in jedem zehnten (841 000) vier und in jedem 33. (274 000) fünf Personen zusammen. In 131 000 Haushalten (zwei Prozent) wohnten sechs oder mehr Personen in einem Haushalt. Rein rechnerisch teilten sich im Landesdurchschnitt jeweils zwei Personen eine Wohnung.

In den 2,4 Millionen Privathaushalten im Ruhrgebiet lag der Anteil der Einpersonenhaushalte bei 40 Prozent. Den höchsten Anteil von Singlehaushalten in NRW wiesen die Universitätsstädte Aachen (51 Prozent), Düsseldorf (50 Prozent), Köln und Bonn (jeweils 47 Prozent) auf. Die niedrigsten Anteile ermittelten die Statistiker für Saerbeck (19 Prozent) und Hopsten (17 Prozent) aus dem Kreis Steinfurt.

Weitere Ergebnisse des Zensus 2011 zu Bevölkerung, Haushalten und Familien sowie zu Gebäuden und Wohnungen für alle Städte und Gemeinden des Landes stehen im Internet unter www.zensus.it.nrw.de www.zensus.it.nrw.de zum kostenlosen Abruf bereit. (IT.NRW)

(180 / 14) Düsseldorf, den 01. Juli 2014

Ergebnisse für Gemeinden, Städte und Kreise finden Sie hier.