Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - 1,9 Prozent weniger Schüler an NRW-Berufskollegs

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2013 >> 1,9 Prozent weniger Schüler an NRW-Berufskollegs

Inhaltsanfang

1,9 Prozent weniger Schüler an NRW-Berufskollegs

Düsseldorf (IT.NRW). 580 738 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr die Berufskollegs (ohne Förderschulen) in Nordrhein‑Westfalen. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, sind das 1,9 Prozent weniger als im Schuljahr 2011/12. Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit liegt aktuell bei 9,1 Prozent, aus Aussiedlerfamilien kommen 1,8 Prozent.

Schulform Schülerinnen und Schüler
an NRW-Berufskollegs1)
im Schuljahr 2012/13
insgesamt Frauen-
anteil
Ausländer-
anteil
in Prozent
1) ohne Förderschulen im Bereich der Berufskollegs
  Berufsorientierungsjahr 4 304 41,9 32,0
  Berufsgrundschuljahr 16 361 41,1 22,1
  Berufsschule (Schülerinnen und Schüler
    ohne Berufsausbildungsverhältnis)
22 826 40,2 16,9
  Berufsfachschule (Schülerinnen und
    Schüler im dualen System)
330 577 38,6 7,6
  Berufsfachschule 100 612 50,7 13,4
  Berufliches Gymnasium 32 598 51,9 5,4
  Fachoberschule 23 762 63,4 7,2
  Fachschule 49 698 51,7 4,0
Berufskollegs insgesamt 580 738 43,7 9,1

Der Frauenanteil an den Berufskollegs beträgt zurzeit 43,7 Prozent. Überrepräsentiert sind Frauen dabei an Fachoberschulen, beruflichen Gymnasien, Fachschulen und Berufsfachschulen. Männer sind hingegen in den Bildungsgängen der Berufsschule (insbesondere in der klassischen dualen Berufsausbildung), im Berufsgrundschuljahr, aber auch im Berufsorientierungsjahr überrepräsentiert. Der Ausländeranteil schwankt „ je nach Schulform ” zwischen 4,0 Prozent (Fachschule) und 32,0 Prozent (Berufsorientierungsjahr). (IT.NRW)

(074 / 13) Düsseldorf, den 04. April 2013

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie hier.