Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) - Kindertagespflege in NRW: Zahl der betreuten Kinder 2012 um 13,6 Prozent gestiegen

Seitennavigation

Hilfsnavigation und Suche

Bereichsnavigation

Hauptnavigation

 
Sie sind hier: Presse >> Pressemitteilungen (chronologisch) >> Archiv 2012 >> Kindertagespflege in NRW: Zahl der betreuten Kinder 2012 um 13,6 Prozent gestiegen

Inhaltsanfang

Kindertagespflege in NRW: Zahl der betreuten Kinder 2012 um 13,6 Prozent gestiegen

Düsseldorf (IT.NRW). Im März 2012 wurden in Nordrhein‑Westfalen 34 111 Kinder von Tagesmüttern oder Tagesvätern in der öffentlich geförderten Kindertagspflege betreut. Wie Information und Technik Nordrhein‑Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 13,6 Prozent mehr Kinder als ein Jahr zuvor. Mehr als zwei Drittel (69,9 Prozent) der betreuten Kinder waren jünger als drei Jahre. In dieser Altersgruppe war der Anstieg gegenüber dem Vorjahr mit 18,9 Prozent am höchsten.

Merkmal Kindertagespflege1) in Nordrhein‑Westfalen
2009 2010 2011 2012 Zu-
bzw. Ab-
nahme2)
Anzahl
1) nur öffentlich geförderte Kindertagespflege – 2) 2012 gegenüber 2011
Kinder 21 381 25 507 30 018 34 111 +13,6%
Alter von … bis unter …
          0 – 3 Jahren 13 132 16 559 20 035 23 822 +18,9%
          3 – 6 Jahren 3 734 3 955 4 690 4 959 +5,7%
          6 – 11 Jahren 3 576 3 985 4 238 4 441 +4,8%
          11 – 14 Jahren 939 1 008 1 055 1 089 +3,2%
Tagesmütter/-väter 9 501 10 423 11 486 12 192 +6,1%
darunter mit
fachpädagogischem
  Ausbildungsabschluss
3 286 3 517 3 933 4 083 +3,8%
abgeschlossenem
  Qualifizierungskurs
6 278 7 337 8 810 9 935 +12,8%

Bei knapp der Hälfte der Kinder, die von Tagesmüttern und Tagesvätern betreut wurden, erfolgte die Betreuung an fünf Werktagen in der Woche (16 209 Kinder bzw. 47,2 Prozent aller Betreuungsfälle); bei immerhin 2 734 Kindern (8,0 Prozent) erfolgte die Betreuung auch am Wochenende. Die insgesamt 34 111 Kinder wurden im März 2012 von 11 842 Tagesmüttern und 350 Tagesvätern betreut; damit stieg die Zahl der Tagespflegepersonen im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 Prozent. Betreuer/-innen, die einen Qualifizierungskurs abgeschlossen haben, verzeichneten dabei eine überdurchschnittlich hohe Zuwachsrate (+12,8 Prozent). (IT.NRW)

(231 / 12) Düsseldorf, den 05. Oktober 2012

Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie hier.